. 30/01/2015

Stellungnahme Stiftung Warentest 30.01.2015

10.02.2015, 22:55

Sehr geehrter Joolz Kunde,

in der vergangenen Woche haben wir weitere Untersuchungen zu dem von der Stiftung Warentest veröffentlichten Testergebnis angekündigt, da im Vergleich zu dem Testergebnis der Firma Intertek signifikante Abweichungen zu erkennen waren. Wir haben hierfür die Firma TÜV Rheinland mit einem weiteren Test beauftragt.

Sowohl die Ergebnisse von Intertek als auch die des TÜV Rheinland zeigen deutlich niedrigere Naphthalin-Werte, als die von der Stiftung Warentest durchgeführten Tests ermittelt haben. Die Proben wurden an den gleichen Stellen des Kinderwagens entnommen wie bei den Tests der Stiftung Warentest.

Sowohl die Ergebnisse von Intertek als auch die des TÜV Rheinland liegen unterhalb der Grenzwerte des freiwilligen GS Standards (Kategorie 2). Zitat der Stiftung Warentest vom 4.2.2015 (veröffentlicht auf test.de):

„Nach dem bis dahin gültigen Papier des AtAV (ZEK 04.08) darf die Summe der 18 PAK für Materialien mit vorhersehbarem Hautkontakt länger als 30 Sekunden (Kategorie 2) 10 Milligramm pro Kilogramm nicht überschreiten. Ab 1. Juli 2015 darf der Gehalt an Naphthalin sogar die Grenze von 2 Milligramm pro Kilogramm nicht überschreiten, wenn solche Produkte das GS-Zeichens nutzen wollen. Da keine derzeit gültigen Grenzwerte überschritten wurden, ist der Kombi-Kinderwagen verkehrsfähig.“

Die Abweichungen der Testergebnisse in Bezug auf die Naphthalin-Werte können durch folgende Punkte erklärt werden:

  • Die Stiftung Warentest schreibt auf Ihrer Website „Wenn ein Kinderwagenbezugsstoff mit Naphthalin belastet ist, kann man davon ausgehen, dass sich das Naphthalin bei normaler Raumtemperatur verflüchtigt und in die Umgebungsluft übergeht. “ (Kommentar vom 6. Februar 2015, test.de)
  • In der Luft verflüchtigt sich Naphthalin durch Feuchtigkeit und Sonnenlicht innerhalb einiger Tage bis weniger Wochen. Naphthalin bindet sich kaum im Erdboden und gelangt deshalb schnell in Wasserorganismen, in denen es durch Bakterien zersetzt wird. (Quelle: Sepa.org.uk)
  • Weiter heißt es in den Regularien zur Zuerkennung des freiwilligen GS Zeichens des Ausschusses für Produktsicherheit AfPS GS 2014:01 PAK (Prüfkriterien für GS, die auch die Stiftung Warentest benutzt hat) unter Punkt 3.3 zu Naphthalin: „Auf Grund seiner relativen FIüchtigkeit gegenüber den anderen 17 PAK stellt Naphthalin einen schwierig zu beurteilenden Parameter bei hautnahen Produkten dar. Erfahrungen der Prüfinstitute zeigen, dass sowohl Abreicherungen von Naphthalin aus Materialien als auch Sekundärkontamination feststellbar sind. Das erhaltene Naphthalinergebnis gibt daher immer nur die momentane Situation des Prüfstücks zum Zeitpunkt der Messung wieder. “

Alle ermittelten Testergebnisse bestätigen, dass der Joolz Day die relevanten internationalen und europäischen Gesetze und die europäischen Sicherheitsstandards erfüllt.
Die Testergebnisse von Intertek und TÜV Rheinland bestätigen zudem die Einhaltung der PAK Grenzwerte des freiwilligen GS Standards. Auch die Stiftung Warentest bestätigt die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben in ihrem Kommentar vom 4.2.2015 (“Verkehrsfähigkeit”).

Wir hoffen sehr, dass wir Ihr Vertrauen in unser Produkt bekräftigen und mögliche Bedenken ausräumen konnten. Sollten Sie dennoch besorgt sein oder Zweifel haben, schreiben Sie uns bitte an questions@my-joolz.com.

Bitte downloaden Sie den Testbericht hier und hier.

Ihr Joolz Team

—————————————————————————————————————————————————————————————

30.01.2015, 18:15
Lieber Joolz-Nutzer,

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, Sie über die letzten Entwicklungen bzgl. der Testergebnisse von Stiftung Warentest zu informieren.
Die Testergebnisse von Stiftung Warentest zeigen, dass der Joolz Day Earth Parrot blue im Durchschnitt “gut” in den Punkten Ergonomie, Sicherheit und Haltbarkeit abschneidet. Das Endergebnis von Stiftung Warentest hinsichtlich der Kategorie „Schadstoffe“ hingegen hat uns überrascht und stimmt nicht mit unseren geprüften Ergebnissen überein.

Bei den Schadstoffen waren 74 von 76 getesteten Substanzen im Joolz-Kinderwagen laut Stiftung Warentest nicht nachweisbar.
Eine Gruppe von 18 der 76 getesteten Stoffe werden PAK genannt. Von diesen 18 werden acht ab einer bestimmten Konzentration als Karzinogen (Krebserreger) definiert. Diese acht Substanzen befinden sich in KEINEM Joolz-Produkt und wurden dort niemals nachgewiesen, weder im aktuellen Test der Stiftung Warentest noch durch das unabhängige, renommierte Institut ITS.
Beim Vergleich der Ergebnisse von Stiftung Warentest und ITS der übrigen 10 der 18 oben aufgeführten Substanzen, welche nicht als Krebserreger klassifiziert sind, zeigen sich signifikante Abweichungen. Diese lassen wir aktuell durch ein weiteres unabhängiges, zertifiziertes Institut prüfen.

Noch einmal zusammengefasst: KEINE der 8 potentiell als krebserregend eingestufte Substanzen wurde im Joolz Day Earth Parrot blue nachgewiesen weder von Stiftung Warentest noch von einem anderen unabhängigen Institut. Alle Joolz-Produkte entsprechen den Europäischen Sicherheitsstandards (EN 1888). Daher sind wir überzeugt, dass der Joolz sicher in der Nutzung ist.

Da Sicherheit und Wohlergehen Eurer Kinder ausgesprochen wichtig für uns sind, verstehen wir, wenn Ihr Fragen habt. Sie können uns per Email unter questions@my-joolz.com oder unter die speziell eingerichtete Telefonnummer +49 211 387 893 71 erreichen.