Stellungnahme Stiftung Warentest


10 Februar 2015 – 21:30

Sehr geehrter Joolz Kunde,

in der vergangenen Woche haben wir weitere Untersuchungen zu dem von der Stiftung Warentest veröffentlichten Testergebnis angekündigt, da im Vergleich zu dem Testergebnis der Firma Intertek signifikante Abweichungen zu erkennen waren. Wir haben hierfür die Firma TÜV Rheinland mit einem weiteren Test beauftragt.

Sowohl die Ergebnisse von Intertek als auch die des TÜV Rheinland zeigen deutlich niedrigere Naphthalin-Werte, als die von der Stiftung Warentest durchgeführten Tests ermittelt haben. Die Proben wurden an den gleichen Stellen des Kinderwagens entnommen wie bei den Tests der Stiftung Warentest.

Sowohl die Ergebnisse von Intertek als auch die des TÜV Rheinland liegen unterhalb der Grenzwerte des freiwilligen GS Standards (Kategorie 2). Zitat der Stiftung Warentest vom 4.2.2015 (veröffentlicht auf test.de):

„Nach dem bis dahin gültigen Papier des AtAV (ZEK 04.08) darf die Summe der 18 PAK für Materialien mit vorhersehbarem Hautkontakt länger als 30 Sekunden (Kategorie 2) 10 Milligramm pro Kilogramm nicht überschreiten. Ab 1. Juli 2015 darf der Gehalt an Naphthalin sogar die Grenze von 2 Milligramm pro Kilogramm nicht überschreiten, wenn solche Produkte das GS-Zeichens nutzen wollen. Da keine derzeit gültigen Grenzwerte überschritten wurden, ist der Kombi-Kinderwagen verkehrsfähig.“

Die Abweichungen der Testergebnisse in Bezug auf die Naphthalin-Werte können durch folgende Punkte erklärt werden:

– Die Stiftung Warentest schreibt auf Ihrer Website „Wenn ein Kinderwagenbezugsstoff mit Naphthalin belastet ist, kann man davon ausgehen, dass sich das Naphthalin bei normaler Raumtemperatur verflüchtigt und in die Umgebungsluft übergeht. “ (Kommentar vom 6. Februar 2015, test.de)

– In der Luft verflüchtigt sich Naphthalin durch Feuchtigkeit und Sonnenlicht innerhalb einiger Tage bis weniger Wochen. Naphthalin bindet sich kaum im Erdboden und gelangt deshalb schnell in Wasserorganismen, in denen es durch Bakterien zersetzt wird. (Quelle: Sepa.org.uk)

– Weiter heißt es in den Regularien zur Zuerkennung des freiwilligen GS Zeichens des Ausschusses für Produktsicherheit AfPS GS 2014:01 PAK (Prüfkriterien für GS, die auch die Stiftung Warentest benutzt hat) unter Punkt 3.3 zu Naphthalin: „Auf Grund seiner relativen FIüchtigkeit gegenüber den anderen 17 PAK stellt Naphthalin einen schwierig zu beurteilenden Parameter bei hautnahen Produkten dar. Erfahrungen der Prüfinstitute zeigen, dass sowohl Abreicherungen von Naphthalin aus Materialien als auch Sekundärkontamination feststellbar sind. Das erhaltene Naphthalinergebnis gibt daher immer nur die momentane Situation des Prüfstücks zum Zeitpunkt der Messung wieder. “

Alle ermittelten Testergebnisse bestätigen, dass der Joolz Day die relevanten internationalen und europäischen Gesetze und die europäischen Sicherheitsstandards erfüllt.
Die Testergebnisse von Intertek und TÜV Rheinland bestätigen zudem die Einhaltung der PAK Grenzwerte des freiwilligen GS Standards. Auch die Stiftung Warentest bestätigt die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben in ihrem Kommentar vom 4.2.2015 (“Verkehrsfähigkeit”).

Wir hoffen sehr, dass wir Ihr Vertrauen in unser Produkt bekräftigen und mögliche Bedenken ausräumen konnten. Sollten Sie dennoch besorgt sein oder Zweifel haben, schreiben Sie uns bitte an questions@my-joolz.com.

Bitte downloaden Sie den Testbericht hier PBR_194650_060215-TUV-1 und hier SZHH00933753 – ITS.

Ihr Joolz Team


5 Februar 2015 – 17:40

Liebe Joolz-Nutzer,

die Sicherheit und das Wohlergehen all unserer Nutzer liegen uns besonders am Herzen. Unsere Produkte entsprechen allen gesetzlichen Vorschriften und Standards. Demnach hat uns das Ergebnis von Stiftung Warentest am 29. Januar 2015 sehr schockiert. Der missverständliche Text in der Veröffentlichung führte bei Euch zu verständlicher Unsicherheit und Besorgnis. Dafür möchten wir uns gerne bei Euch entschuldigen. In diesem besagten Fall mussten wir bei unserem Vorgehen ein wenig formaler werden, als Ihr es eventuell von uns gewohnt seid. Auch auf Grund der Schritte, die wir gegen das Testergebnis von Stiftung Warentest eingeleitet haben.

Stiftung Warentest veröffentlichte am 4. Februar 2015 eine geänderte Fassung ihres Testergebnis auf der Webseite. In dieser Ergänzung ist die Rede von Naphtalin, welches im Bezugsstoff des Joolz Day Earth Parrot blue gefunden wurde. Dieser Stoff ist laut dem freiwilligen GS-Standard unter bestimmten Bedingungen zulässig. Das unabhängige Institut ITS hat uns bestätigt, dass Joolz komplett all diesen Bedingungen entspricht. Laut  U.S. Department of Health and Human Services (Naphthalene report, Aug. 2005), kommen wir im Alltag ständig mit Naphtalin in Berührung. Sei es in der Luft, im Wasser oder in Konsumgütern. Im aktuellen Papier des Ausschusses für Produktsicherheit AfPS GS 2014:01 PAK ( Prüfkriterien für GS, which STIWA uses)heißt es unter Punkt 3.3 zu Naphtalin:

“3.3 Besonderheiten
Auf Grund seiner relativen FIüchtigkeit gegenüber den anderen 17 PAK stellt Naphthalin einen schwierig zu beurteilenden Parameter bei hautnahen Produkten dar. Erfahrungen der Prüfinstitute zeigen, dass sowohl Abreicherungen von Naphthalin aus Materialien als auch Sekundärkontamination feststellbar sind. Das erhaltene Naphthalinergebnis gibt daher immer nur die momentane Situation des Prüfstücks zum Zeitpunkt der Messung wieder.”

Stiftung Warentest hat am 5. Februar 2015 bestätigt, dass der Joolz Day Earth Parrot blue allen gesetzlichen Vorschriften entspricht und ihn als „verkehrsfähig“ eingestuft. Das haben wir von Anfang an gewusst und diverse Tests von anderen, unabhängigen Instituten haben dies bereits letzte Woche bestätigt.

In der letzten Woche haben wir glücklicherweise viel positive Unterstützung von den Joolz-Nutzern und Händlern erhalten. Dafür möchten wir Euch sehr danken.

Unsere extra für Stiftung Warentest eingerichtete Hotline wird am Freitag, den 6. Februar 2015, 13 Uhr abgestellt. In den nächsten Tagen werden wir alle noch offenen Fragen per Email beantworten.

Falls Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, können Sie uns stets unter question@my-joolz.com erreichen.

Wir freuen uns auf eine positive und gemeinsame Zukunft mit Ihnen!

Das Joolz-Team

30.01.2015, 22:00Lieber Joolz-Nutzer,unten stehend finden Sie einen Test zum Joolz Day Earth, ebenfalls von Stiftung Warentest getestet.

Der Test wurde von Intertek durchgeführt, Marktführer mit 36.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern. Unternehmen aus der ganzen Welt vertrauen seit mehr als 100 Jahren auf Intertek, wenn es um die Gewährleistung der Qualität und Sicherheit von Produkten, Prozessen und Systemen geht. Der Test auf Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAH) orientiert sich an folgenden (zukünftigen) Vorschriften:
Content Requirement In Annex XVII Item 50 of the REACH Regulation (EC) NO. 1907/2006 & Amendment Nos. 552/2009 and 1272/2013 with effect from 27 December 2015

Die Testergebnisse finden Sie hier:
Intertek_Joolz_28_Jan2015

Meistgestellte Fragen:
Q: Kann Joolz garantieren das für mein Kind keine Gefahr besteht?
A: Ja, Ihr Kind ist im Joolz sicher aufgehoben. Nach den gesetzlichen Vorschriften in allen Ländern, in denen Joolz erhältlich ist (Europa, Asien und Australien), sind unsere Produkte sicher und entsprechen allen Vorgaben.
Laut der Verordnung der Europäischen Union (EU) No 1272/2013 werden 8 der 18 PAK Substanzen ab einer bestimmten Konzentration als Karzinogen (krebserregend) eingestuft.
Ab Dezember 2015 verbietet darum europäisches Recht die Verwendung der 8 Substanzen in allen Konsumgütern inklusive Babyprodukten.
Diese acht Substanzen befinden sich in KEINEM Joolz-Produkt und wurden dort auch niemals nachgewiesen, weder im aktuellen Test der Stiftung Warentest noch durch das unabhängige, renommierte Institut ITS.
Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass die von der Stiftung Warentest in den Joolz Textilien gefundenen Substanzen Krebs erregend sind

Q: Gibt es Beschichtungen auf den Textilien die für die Haut meines Babys gefährlich sind?
A: Unsere Textilien sind nach den strengsten internationalen Qualitätsrichtlinien geprüft. Sie enthalten keine schädlichen Mengen an Substanzen, die für Ihr Baby oder die Umwelt schädlich sind.

Q: Welche Folgen können “Schadstoffe” für mein Baby in der Zukunft haben?
A: Ihr Baby ist sicher. Alle Joolz Produkte sind geprüft und erfüllen die Sicherheitsstandards in dem Land, wo sie verfügbar sind. Diese Tatsache beruht auf dem Europäischen Sicherheitsstandard der EN1888:2012 und die chemischen Prüfungen, welche sich auf die EN1888 beziehen.
Laut Verordnung (EU) Nr.1272/2013, sind aus 18 PAK Substanzen insgesamt 8 als Karzinogene eingestuft (krebserregende Schadstoffe) und werden daher in ihrer Anwesenheit in Konsumenten- bzw. Kinderprodukten durch das Europäische Recht ab Dezember 2015 stark eingeschränkt**. Diese 8 Substanzen wurden nie in den Joolz Produkten/Materialien festgestellt, weder in den durch ITS durchgeführten Tests noch in dem von Stiftung Warentest erhaltenen Testbericht.
Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass die Substanzen, die in den Joolz Textilien festgestellt wurden, Krebs verursachen können.

Q: Ich habe einen Joolz Day Studio, Joolz Day Quadro or Joolz Geo. Ist der Geo ebenfalls getestet?

A: Joolz hat alle Joolz Modelle nach allen Regeln und Normen, die in jedem Land, in dem Joolz verkauft wird getestet (EN = Europäische Sicherheitsnorm fur Kindertransportmittel). Stiftung Warentest hat nur den Earth getestet. Andere Produkte sind nicht von Stiftung Warentest getestet worden. Joolz hat alle Produkte von zertifizierten Prüfinstituten testen lassen und deshalb entsprechen alle Joolz Produkte den Vorschriften in jedem Land, in dem Joolz verkauft wird.

Q: Was ist PAK?
A: PAK steht für Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe.
PAK sind organische Substanzen und können in vielen Bereichen unseres täglichen Lebens gefunden werden, wie z.B. Kleidung, Essen, Spielzeug und Kinderwagen, aber auch in der Luft und im Wasser.
Zu der Gruppe der PAK gehören insgesamt 18 Substanzen.
Laut der Verordnung der Europäischen Union (EU) No 1272/2013 werden 8 der 18 PAK Substanzen ab einer bestimmten Konzentration als Karzinogen (krebserregend) eingestuft.
Ab Dezember 2015 verbietet darum europäisches Recht die Verwendung der 8 Substanzen in allen Konsumgütern inklusive Babyprodukten.
Diese acht Substanzen befinden sich in KEINEM Joolz-Produkt und wurden dort auch niemals nachgewiesen, weder im aktuellen Test der Stiftung Warentest noch durch das unabhängige, renommierte Institut ITS/Intertek.
Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass die von der Stiftung Warentest in den Joolz Day Earth Parrot blue Textilien gefundenen Substanzen Krebs erregend sind.

Q: Besitzt der Joolz Day Kinderwagen das GS Siegel?
A: Joolz arbeitet mit renommierten Testinstituten wie ITS und SGS zusammen. Beide sind zur Durchführung aller erforderlichen Tests zertifiziert und testen nach den gleichen Verfahren wie die GS.

30.01.2015, 18:15

Lieber Joolz-Nutzer,

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, Sie über die letzten Entwicklungen bzgl. der Testergebnisse von Stiftung Warentest zu informieren.
Die Testergebnisse von Stiftung Warentest zeigen, dass der Joolz Day Earth Parrot blue im Durchschnitt “gut” in den Punkten Ergonomie, Sicherheit und Haltbarkeit abschneidet. Das Endergebnis von Stiftung Warentest hinsichtlich der Kategorie „Schadstoffe“ hingegen hat uns überrascht und stimmt nicht mit unseren geprüften Ergebnissen überein.

Bei den Schadstoffen waren 74 von 76 getesteten Substanzen in den Textilien des Joolz Day Earth Parrot blue  laut Stiftung Warentest nicht nachweisbar.

Eine Gruppe von 18 der 76 getesteten Stoffe werden PAK genannt. PAK steht für Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe, organische Substanzen, die in vielen Bereichen unseres täglichen Lebens gefunden werden, wie z.B. Kleidung, Essen, Spielzeug, Kinderwagen sowie in der Luft und im Wasser. Von diesen 18 werden acht ab einer bestimmten Konzentration als Karzinogen (Krebserreger) definiert. Diese acht Substanzen befinden sich in KEINEM Joolz-Produkt und wurden dort niemals nachgewiesen, weder im aktuellen Test der Stiftung Warentest noch durch das unabhängige, renommierte Institut ITS.

Beim Vergleich der Ergebnisse von Stiftung Warentest und ITS der übrigen 10 der 18 oben aufgeführten Substanzen, welche nicht als Krebserreger klassifiziert sind, zeigen sich signifikante Abweichungen. Diese lassen wir aktuell durch ein weiteres unabhängiges, zertifiziertes Institut prüfen.

Noch einmal zusammengefasst: KEINE der 8 potentiell als krebserregend eingestufte Substanzen wurde im Joolz Day Earth Parrot blue nachgewiesen weder von Stiftung Warentest noch von einem anderen unabhängigen Institut. Alle Joolz-Produkte entsprechen den Europäischen Sicherheitsstandards (EN 1888). Daher sind wir überzeugt, dass der Joolz sicher in der Nutzung ist.

Da Sicherheit und Wohlergehen Eurer Kinder ausgesprochen wichtig für uns sind, verstehen wir, wenn Ihr Fragen habt. Sie können uns per Email unter questions@my-joolz.com oder unter die speziell eingerichtete Telefonnummer +49 211 387 893 71 erreichen.

Häufige Fragen

Nach häufig gestellten Fragen suchen:

Wir haben spannende Neuigkeiten mit Euch zu teilen. Wollt ihr die Ersten sein, die sie erfahren? Dann tragt Euch in unseren Newsletter ein und lasst Euch überraschen.